Kultur pur - Umsonst & Draußen

Rauf aufs Rad und raus raus in die Natur! Das ist an drei Spätsommerwochenenden das Motto für alle Kulturbegeisterten. Unterwegs auf reizvollen  Radrouten lassen sich hier kulturelle Leckerbissen mit einem gemütlichen Picknick in der schönen Landschaft verbinden.

  • Ab ins Grüne: Am 1. September findet die Bielefelder RadKulTour zum 2. Mal in Sennestadt statt. Zwischen 14 und 18 Uhr treten über 80 lokale Künstler*innen aus verschiedenen Sparten auf – und zwar ganz im Zeichen ökologischer Nachhaltigkeit.

  • „RadKulTour trifft Denkmal“ am 8. September 2024 in Werther (Westf.). Zum Tag des offenen Denkmals gibt es auf einer Rundtour Spannendes zu entdecken - als geführte Stadtführung per Rad oder auf eigene Faust.
  • Am 15. September dürfen sich passionierte Fahrradfahrerinnen ebenso wie Gelegenheitsradler nach Enger eingeladen fühlen, um hier auf der KulTour die Sehenswürdigkeiten der Widukindstadt zu erkunden und an ausgewählten Stationen eine Rast einzulegen.
  • Ebenfalls am 15. September laden Steinhagen und Halle (Westf.) zu Musik und Unterhaltung ein. Genießen Sie eine Radtour entlang der Streckenverbindung zwischen Amshausen und Künsebeck und ein buntes Programm an den beiden Zielorten.

Alle RadKulTouren bieten die Möglichkeit, heimische Kultur und Landschaft nachhaltig, umsonst und draußen an der frischen Luft zu genießen.

Hier geht's zum Programm.

3 Wochenenden
4 Routen und
5 Orte

Die Routen + Orte

Es ist schon ein besonderes Vergnügen, auf grünen Routen mit dem Rad unterwegs zu sein: Abwechslungsreich durch Wiesen und Felder, Parks und Grünzüge, entlang von Waldstücken und Bachläufen. Herrlich entschleunigt meist auf Rad­ und Feldwegen sowie schmalen Straßen. Und wenn außer der Natur noch die Kultur lockt … Hier finden Sie alle Routen der RadKulTour durch die Region:

  • BIELEFELD

    Die Fahrradroute verläuft auf rund 17 km via autoarmen Straßen und Grünanlagen durch Sennestadt. Vom Reichowplatz und der Maiwiese geht es am Bullerbach vorbei, gefolgt vom neuen Ost-West-Grünzug, Am Stadion und dem Jugendkotten der Sportfreunde Sennestadt. Über Gut Wilhelmsdorf und Eckardtsheim geht es dann zurück zum Reichowplatz – perfekt für eine ausgedehnte Feierabendrunde oder einen Sonntagsausflug mit Familie oder Freund*innen.

    Zum Programm

    • Schwierigkeit: leicht
    • Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden, Länge: ca. 17 km
    • Umgebung: Autoarme Straßen und Grünanlage
  • WERTHER

    Über eine landschaftlich schöne und abwechslungsreiche Route führt die Radtour an Baudenkmälern, technischen Denkmälern, Boden- und Naturdenkmälern entlang.

    Die geführte Radtour beginnt um 13:30 Uhr am Rathaus, Mühlenstraße 2, Werther (Westf.). Ziel ist die Bürgerbegegnungsstätte "Haus Werther". Anmeldung bitte bei Frau Huxohl, Tel. 05203-70563, E-Mail sarah.huxohl@stadt-werther.de.

    Die Rundtour kann auch auf eigene Faust geradelt werden.

    Zum Programm
    GPX-Datei herunterladen

    • Schwierigkeit: Familien-Radtour, mittel
    • Dauer: ca. 4 Stunden mit ausgiebigen Pausen, Länge: ca. 26 km
    • Umgebung: über Radwege und autoarme Straßen durch das Ravensberger Hügelland
  • HALLE + STEINHAGEN

    Die beschauliche Radroute verläuft zwischen dem Friedrich-von-Bodelschwingh-Haus (Amshausener Straße 20) in Steinhagen und dem Gemeindehaus Künsebeck (Teutoburger Str. 20 ) in der Stadt Halle (Westf.). An beiden Orten wird es musikalische Beiträge sowie gastronomische Angebote geben.

    Zum Programm
    GPX-Datei herunterladen

    • Schwierigkeit: leicht
    • Dauer: ca. 15 Minuten, Länge: ca. 4 km
    • Umgebung: Wiesen, Felder und verkehrsarme Straßen
  • ENGER

    Die ausgeschilderte KulTour8 ist Grundlage des Rundwegs der diesjährigen RadKulTour. Entlang der Strecke werden das Kleinbahnmuseum, die Stiftskirche und das Widukind-Museum sowie die Liesbergmühle zu Rastplätzen, an denen Erfrischungen und Unterhaltung winken.
    Entlang der Strecke weist Engers Maskottchen "Widu" den Weg und lässt sich gern im Rahmen des Fotowettbewerbs mit den Radelnden fotografieren.

    Zum Programm
    GPX-Datei herunterladen

    • Schwierigkeit: leicht
    • Dauer: 30 Minuten, Länge: ca. 7 km
    • Umgebung: Innerstadt-Radweg/ Grünanlagen

Das Programm

Drei Wochenenden, fünf Orte – und immer ein pralles Programm. Hier mischen sich Kunstsparten und Stilrichtungen unter freiem Himmel.

Am Sonntag, 01.09.2024

  • BIELEFELD

    Bielefelds kulturelle Vielfalt ganz neu erleben – Künstlerisch, kreativ und klimaschonend.

    Rund 80 Künstler*innen und Ensembles mit weit über 300 Akteur*innen aus den verschiedensten kreativen Bereichen bieten zwischen 14:00 und 18:00 Uhr Performances entlang der 17km langen Strecke. Mit dabei sind u.a. das Kozma Orkestar, Rondiva, die Chit Chat Company, Art at Work, das Theaterlabor, das Theater Impulse und viele, viele mehr. Und das Beste daran: Alle Aufführungen und Präsentationen entlang der Route sind kostenlos.
    Auf dem Reichowplatz wird es kulinarische Angebote geben, die auch im Anschluss an die Tour zum geselligen Ausklang einladen.

    Im Vorfeld der Veranstaltung erscheint eine Karte, die alle Auftrittsorte entlang der Route aufführt, sowie eine gpx-Datei der Routenführung. Somit können sich Kulturinteressierte ihre individuelle Kulturroute für den Tag zusammenstellen und jederzeit und überall in die RadKulTour einsteigen.

    Weitere Informationen folgen ab Juli 2024 unter www.kulturamt-bielefeld.de

    RadKulTour Bielefeld

Am Sonntag, 08.09.2024

  • WERTHER

    Der Tag des offenen Denkmals findet seit 1993 statt. In Kombination mit der Veranstaltung RadKulTour wird daraus die Veranstaltung „RadKulTour trifft Denkmal“.

    Auf der 26 km langen Rundtour werden sechs Pausen an unterschiedlichen Denkmälern eingelegt. Freuen Sie sich auf einen Besuch im Hof Overbeck, eine Besichtigung der Ausgrabungen am Blotenberg sowie einen Besuch in einer ehem. Wassermühle. Die weiteren Stationen sind das Damenstift bei Meier zu Müdehorst, der Hof Meyer zu Rahden sowie der Käppkenweg mit einer geschützten Stileiche.

    Zudem findet der 11. Wertheraner Skulpturenpfad mit Werken von Künstler*innen aus der Region statt. Mit Gründung der Ateliergemeinschaft LAIF entstand die Idee, nicht nur Kunst im Atelier zu verwirklichen, sondern auch Projekte im öffentlichen Raum zu organisieren. Seit dem ersten Skulpturenpfad im Jahr 2003 findet die Veranstaltung üblicherweise alle zwei Jahre statt. Sie wird abgerundet von einem bunten Familien- und Kulturprogramm zwischen 13:30 und 19:00 Uhr.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Tag des offenen Denkmals

     

Am Sonntag, 15.09.2024

  • HALLE + STEINHAGEN

    Steinhagen:
    Die Besucherinnen und Besucher können sich in Steinhagen auf das Musikprogramm von "Madline & Jay" (14:00-15:30 Uhr) und "Zwei Vom Feinsten" (16:00-17:30 Uhr) freuen. Der Gastronomiebetrieb Mann & Metzger wird für die Gaumengenüsse sorgen.

    Halle (Westf.):
    Am Gemeindehaus Künsebeck sorgen "ZynnCopper" (14:30-16:00 Uhr) und "KaRlinA" (16:30-18:00 Uhr) für musikalische Unterhaltung. Die Interessensgemeinschaft Künsebecker Bürger und die Landfrauen runden das Programm durch ein kulinarisches Angebot ab.

  • ENGER

    Am Kleinbahnmuseum begeht die Widukindstadt den Mobilitätstag im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche mit Lastenrad-Testfahrten, Fahrrad-Codierung, Bobbycar-Parcours, Speisen- und Getränkeangeboten und einem Kinder-Mitmach-Konzert der Musikerin Faryna um 15:00 Uhr.

    In der Stiftskirche können Besucher nicht nur die Grabplatte des Sachsenherzogs Widukind anschauen, sondern um 14:30 und 17:30 Uhr auch Kurzkonzerten mit beschwingter Orgelmusik lauschen. Die Landfrauen Enger-Herford servieren frisch gebackene Waffeln, für die musikalische Untermalung sorgt André Deininger.

    Das Widukind-Museum lädt zum Kennenlernen und zum Selfie auf dem früheren Sockel der Widukind-Statue ein.
        
    Die Windmühle auf dem Liesberg steht Besucher*innen für einen Blick ins Innere offen. Die Gesangsgruppe des Neues Forum Enger unterhält Rastende mit Kurzkonzerten, die Naturfreunde Enger sorgen für die Verköstigung. Kinder dürfen sich auf Riesenseifenblasen und ein Vorleseangebot freuen. 

    www.enger.de

     

Alle Aufführungen und Präsentationen
im Rahmen der RadKulTour sind für die
Besuchenden kostenlos.

Nach links
Nach rechts

Kontakt

Widukindstadt Enger

Widukindstadt Enger
Bahnhofstraße 44, 32130 Enger
E-Mail: d.dembert@enger.de
Telefon:
Kerstin Ebert: 05224 / 9800-56
Daniela Dembert: 05224 / 9800-878

enger.de

 

Stadt Werther (Westf.)

Stadt Werther (Westf.)
Stefan Meier
Mühlenstraße 2, 33824 Werther (Westf.)
E-Mail: stefan.meier@stadt-werther.de
Telefon: 05203 705 22

stadt-werther.de

 

Stadt Bielefeld

Kulturamt Bielefeld
Matthias Koch
Kavalleriestr. 17, 33602 Bielefeld
Telefon: 0521 / 51 6168
E-Mail: matthias.koch@bielefeld.de

kulturamt-bielefeld.de
 

 

Gemeinde Steinhagen

Kulturarbeit
Jacqueline Lewald
E-Mail: jacqueline.lewald@steinhagen.de
Telefon: 05204 / 997 184

steinhagen.de

 

Stadt Halle (Westf.)

Kulturbüro
E-Mail: kulturbuero@hallewestfalen.de
Telefon: 05201 / 183 338

haller-leben.de

 

Jetzt vormerken

RadKulTour 2024:
Wir freuen uns auf Sie!

Regiopolregion

Seit 2016 arbeitet die Regiopolregion als Zusammenschluss Bielefelds und der zwölf direkten Anrainerkommunen daran, die gemeinsamen Zukunftsperspektiven zu stärken. Eingebettet in Ostwestfalen­ Lippe kann die Regiopolregion bereits heute mit bemerkenswerten Qualitäten glänzen, die über Gemeinschaftsprojekte gepflegt und ausgebaut werden sollen. Eines davon ist die RadKulTour durch die Region. Erklärtes Ziel aller Städte und Gemeinden ist es, die Lebensqualität vor Ort zu stärken und sich im Standortwettbewerb zu positionieren.

Weitere Informationen unter:
regiopolregion-bielefeld.de

Regiopol